Nach jeder Ern­te wird die Qua­li­tät von Panos Oli­ven­öl in einem staat­lich zer­ti­fi­zier­ten Labor geprüft. In der Tabel­le fin­det ihr die Test­ergeb­nis­se der ver­gan­ge­nen Ern­te (2021/2022).
Die wich­tigs­ten Ana­ly­se­er­geb­nis­se und ihre Bedeu­tung haben wir wei­ter unten zusätz­lich erläutert.

Säu­re­ge­halt (<0,8) 0,17%
Per­oxi­de (<20) 10 mmol/kg
K232 (<2,5) 1,998
∆K -0,004
Oleo­can­thal 196 mg/kg
Ole­ace­in 115 mg/kg
Oleo­can­thal + Ole­ace­in (index D1) 311 mg/kg
Lig­st­ro­si­de agyl­con (Monoaldehyd‑Form) 42 mg/kg
Oleuro­pein agyl­con (Mono­al­de­hyd-Form) 58 mg/kg
Lig­st­ro­si­de agyl­con (Dial­de­hyd-Form) 311 mg/kg
Oleuro­pein agyl­con (Dial­de­hyd-Form) 160 mg/kg
Freie Tyro­so­le <5 mg/kg
Tyro­sol Derivate 549 mg/kg
Hydro­xy­ty­ro­sol Derivate 334 mg/kg
Poly­phe­no­le 883 mg/kg
Panos in der Ölpresse

Bei der Bestim­mung des Säu­re­ge­hal­tes wird der Anteil der frei­en Fett­säu­ren gemes­sen. Im Ursprungs­zu­stand lie­gen die Fett­säu­ren in gebun­de­ner Form vor. Ein nied­ri­ger Säu­re­ge­halt bedeu­tet, dass das Öl weni­ge freie Fett­säu­ren besitzt, was auf eine scho­nen­de Ern­te und Pres­sung hin­deu­tet. Damit ein Oli­ven­öl als „nativ extra“ in der EU ver­kauft wer­den darf, muss die­ser Säu­re­ge­halt unter 0,8% lie­gen. Bei beson­ders guten Ölen liegt die­ser meist zwi­schen 0,2% und 0,4%.

Ein ran­zi­ger Geschmack des Oli­ven­öls wird größ­ten­teils durch Oxi­da­ti­on an der Luft (Reak­ti­on mit Sauer­stoff) ver­ur­sacht. Ins­be­son­de­re die mehr­fach unge­sät­tig­ten Fett­säu­ren oxi­die­ren schnell, wodurch sich Hydro­per­oxi­de bil­den. Die Per­oxid­zahl misst, wie viel Mol Sauer­stoff als Per­oxid­grup­pen vor­lie­gen und gibt damit einen Hin­weis dar­auf, ob und wie lan­ge das Oli­ven­öl der Oxi­da­ti­on aus­ge­setzt war. Damit das Öl als „extra nativ“ gilt, darf der Grenz­wert von 20 mmol/kg nicht über­schrit­ten werden.

K232 und K270 sind Extink­ti­ons­ko­ef­fi­zi­en­te und geben ähn­lich der Per­oxid­zahl einen Hin­weis auf die Men­ge der oxi­dier­ten Fett­säu­ren im Oli­ven­öl. Dafür wird die Adsorp­ti­on von Licht bestimm­ter Wel­len­län­gen (232nm, 270nm, 274nm) gemes­sen, wel­che bei einem grö­ße­ren Anteil oxi­dier­ter Fett­säu­ren zunimmt. Ein erhöh­ter K232 Wert kann ein Hin­weis auf eine zu lan­ge Lage­rung oder eine Extrak­ti­on bei zu hohen Tem­pe­ra­tu­ren sein. Der K270 Wert ist direkt nach der Ern­te sehr nied­rig und steigt nach der Zeit lang­sam an. Er sagt somit etwas über die Rein­heit, das Alter und die Fri­sche des Öls aus. Ein Oli­ven­öl der Klas­se „nativ extra“ hat typi­scher­wei­se einen ∆K Wert von <0,01.

Oleo­can­thal ist vor allem für den bit­te­ren Geschmack im Oli­ven­öl ver­ant­wort­lich. Zudem wird ihm eine gesund­heits­för­dern­de Wir­kung nach­ge­sagt. Stu­di­en haben gezeigt, dass Oleo­can­tha­le ent­zün­dungs­hem­mend sind und den Zell­tod von Krebs­zel­len bewir­ken kön­nen. Auch in der Alz­hei­mer-The­ra­pie gilt Oleo­can­thal als Hoff­nungs­trä­ger. Bis­her wur­den die­se Ergeb­nis­se jedoch nur im Labor erzielt. Inwie­weit der Stoff im mensch­li­chen Kör­per durch die blo­ße Zufuhr von Nah­rung sei­ne gesund­heits­för­dern­de Wir­kung ent­fal­tet, ist noch nicht abschlie­ßend geklärt.

Poly­phe­no­le haben eine gesund­heits­för­dern­de Wir­kung. Als Anti­oxi­dan­ti­en sind sie Radi­kal­fän­ger und redu­zie­ren die Fett­ab­la­ge­rung in Blut­ge­fä­ßen. Laut der EU-Ver­ord­nung Nr.432/2012 über die Fest­le­gung zuläs­si­ger gesund­heits­be­zo­ge­ner Anga­ben in Lebens­mit­teln heißt es: „Die Anga­be [gesund­heits­för­dernd] darf nur für Oli­ven­öl ver­wen­det wer­den, das min­des­tens 5 mg Hydro­xy­ty­ro­sol und des­sen Deri­va­te […] je 20 g Oli­ven­öl ent­hält [250mg/kg].“ Die gesund­heits­för­dern­de Wir­kung stellt sich bei einer Auf­nah­me von 20 g Oli­ven­öl pro Tag ein.

Wir haben noch mehr Neuigkeiten für dich

Ölana­ly­se Ern­te 2021

Ölana­ly­se Ern­te 2021

Nach jeder Ernte wird die Qualität von Panos Olivenöl in einem staatlich zertifizierten Labor geprüft. In der Tabelle findet ihr die Testergebnisse der vergangenen Ernte (2021/2022).Die wichtigsten Analyseergebnisse und ihre Bedeutung haben wir weiter unten zusätzlich...

mehr lesen
Ölana­ly­se Ern­te 2020

Ölana­ly­se Ern­te 2020

Nach jeder Ernte wird die Qualität von Panos Olivenöl in einem staatlich zertifizierten Labor geprüft. In der Tabelle findet ihr die Testergebnisse der vergangenen Ernte (2020/2021).Die wichtigsten Analyseergebnisse und ihre Bedeutung haben wir weiter unten zusätzlich...

mehr lesen
Grie­chen­land­rei­se 2020

Grie­chen­land­rei­se 2020

Von Ende September bis Mitte Oktober haben sechs Teammitglieder unseren Bauern Panos in Griechenland besucht.  Die Reise war auf so vielen Ebenen toll und unvergesslich. Wir haben unseren Bauern erstmals persönlich kennen lernen können, sehen können wie er lebt und...

mehr lesen